Dienstag, 10. November 2009

Sideboard aus Ikea-Teilen!




heute stelle ich euch mal unser sideboard vor.
aus ikea-parts zusammengebaut.
ist kein echter ikeahack, wie ich finde.
wir hatten halt diese hängeschränke aus unserer vorherigen küche übrig. die mussten denen hier weichen:

die passten in der neuen küche irgendwie besser, wegen der geringeren deckenhöhe und so!
die bestandteile des vitrinenschrankes:
2 x korpus 60 cm breit / 70 cm hoch (links und rechts)
1 x korpus 40 cm breit / 70 cm hoch (mitte)
alle 37 cm tief, die üblichen wand- bzw hängeschränke halt
avsikt heissen die, da waren glaseinlegeböden und türen mit alurahmen schon dabei.
8 x capita beine aus edelstahl 16-17 cm hoch
1 x küchenarbeitsplatte, oben grau, die kanten in aluoptik, personlig heisst die (unterbezeichnung numerär).
die arbeitsplatte war beute aus der fundgrube. war glück, da ich die macken, die das teil hatte, sowieso absägen musste!


ich habe die korpen miteinander verschraubt, füsse befestigt, die arbeitsplatte mit der handkreissäge in der tiefe und länge gekürzt (tiefe ca. 43 cm länge, länge 160 cm und dann von unten an die korpen geschraubt, fertig!


falls sich jemand wundert, warum die griffe so bescheuert unüblich angebracht sind: das liegt einfach daran, das die korpen links und rechts ja ursprünglich mit den griffen unten als hängeschrank dienten.
Bei dem mittelteil fehlt der griff noch, sehr zum leidwesen meiner frau!
über dem sideboard / vitrinenschrank hängt ein udden wandregal. da haben wir die wand dahinter mit resten einer mustertapete beklebt.



Mit freundlicher Unterstützung vom Wohnblogger







Keine Kommentare: